Karriere

Die Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft - KABEG ist mit ihren über 7.500 Mitarbeiter/innen an 5 Standorten das größte Dienstleistungsunternehmen des Landes und das Herzstück der Gesundheitsversorgung in Kärnten.

 Für unseren Standort Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, Institut für Pathologie (Vorstand Prim. Univ.-Doz. Dr. Hermann Rogatsch), gelangt folgende Stelle zur Besetzung:

Fachärztin/Facharzt im Sonderfach Klinische Pathologie und Molekularpathologie

Das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ist mit über 63.000 stationären Patienten und rund 470.000 ambulanten Behandlungen das drittgrößte Krankenhaus Österreichs.
Das Institut für Pathologie betreut neben den Abteilungen des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee weitere Spitäler des KABEG- Verbundes, externe Krankenanstalten sowie den niedergelassenen Bereich Kärntens mit histo-, zyto- und molekular-pathologischer sowie autoptischer Diagnostik. Das große histologische Einsendegut des nach EN ISO:9001:2008 zertifizierten Instituts deckt nahezu das gesamte diagnostische Spektrum ab. Es gewährleistet eine breite Ausbildung und abwechslungsreiche Arbeit in einem Team von erfahrenen Fachärztinnen/Fachärzten.
 
Wir wenden uns an engagierte Kolleginnen und Kollegen mit Teamgeist und Flexibilität. Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hoch motivierten Team!

Wir bieten Ihnen:
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
  • einen elektronischen Bibliothekszugang für Fachliteratur
 
Zusätzliches Angebot für unsere Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter:
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Bezahlte Mittagspause
  • Erhöhtes Urlaubsausmaß von mindestens 224 Stunden (+ 3 Tage zu UrlG)
  • Sozialleistungen wie Geldaushilfen, Bezugsvorschüsse oder Fahrtkostenzuschüsse
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
 
Ihr Arbeitsplatz in der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee bietet zudem vielzählige Freizeitmöglichkeiten und einen besonderen Erholungswert.
 
Für Fragen steht Ihnen der Abteilungsvorstand, Herr Prim. Univ.-Doz. Dr. Hermann Rogatsch, unter der Telefonnummer +43-(0)463-538-38303 gerne zur Verfügung.

 

Qualifikationen:

mit Nachweisen zu belegen:
  • Diplom „Fachärztin/Facharzt im Sonderfach Klinische Pathologie und Molekularpathologie"
  • Staatsbürgerschaft Österreich oder unbeschränkter Zugang zum österr. Arbeitsmarkt

Erwünscht:
Umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse in der histo-pathologischen und zytopathologischen Diagnostik unter Einschluss der Obduktionstätigkeit


Sollten Sie Ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, machen wir darauf aufmerksam, dass vor einem evtl. Arbeitsbeginn in Österreich die Anerkennung Ihrer im Ausland absolvierten Ausbildungszeiten durch die Österreichische Ärztekammer erforderlich ist. Hierzu ist es nötig, neben den Standardbewerbungsunterlagen auch folgende Nachweise Ihrer Bewerbung beizulegen:
 
  • EU-Konformitätsbestätigung bzw. Nostrifikation der Ausbildung(en)
  • Deutsche Übersetzung der Diplome
  • Nachweis der Sprachkenntnisse Deutsch – mindestens C1 Niveau (effectiveness level des Europarates – Niveau C1) (Bewerber, welche die Sprachprüfung bei der Österreichischen Ärzteakademie bis inklusive 31.März 2019 abschließen, benötigen das Sprachlevel B2)

Bezüglich einer erforderlichen Deutschprüfung bekommen Sie die notwendigen Informationen seitens der Österreichischen Akademie der Ärzte.
(www.arztakademie.at/pruefungen/oeaek-sprachpruefung-deutsch)
 

Sonstige Voraussetzungen:

  • Bei männl. Bewerbern: Abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst oder Untauglichkeitsbescheinigung
  • Bereitschaft zur Durchführung der zum Schutze der Mitarbeiter und der Patienten notwendigen Impfungen (gemäß der Empfehlung des Obersten Sanitätsrates).

Dienstverhältnis:

vorerst befristet, eine unbefristete Weiterbeschäftigung ist möglich

Entlohnung:

Kärntner-LVBG 1994, Entlohnungsschema ks4
 
Für durchschnittlich 40 Stunden pro Woche bieten wir Ihnen folgendes Einstiegsgehalt* (brutto monatlich):
ab € 6.450,-- exkl. Arztgebühren (davon Grundgehalt 5.605,91 - 14x jährlich)
*aus Ihren individuellen Vordienstzeiten kann sich eine höhere Einstufung ableiten!
Bitte bewerben Sie sich online bis 04.04.2019.
jetzt online bewerben
Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir nur Bewerber/innen berücksichtigen können, welche die  verpflichtenden Voraussetzungen mit Ende der Bewerbungsfrist erfüllen und die erforderlichen Unterlagen beibringen. Ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren kann leider nicht gewährt werden.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
 
Klagenfurt am Wörthersee, am 19.12.2018
Für die Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft – KABEG
Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
Der medizinische Direktor
Univ.-Doz. DDr. Waldenberger Ferdinand Rudolf eh.
 
 
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Webseite korrekt darzustellen. Jetzt aktualisieren

×